Kategorien

Die Konserve: sparsam und umweltfreundlich!

- Sparsam, da Sie selbst Ihre Einmachgläser, Gläser für Häppchen und Konserven je nach Produkt (Obst und Gemüse, je nach Saison) und gewünschtem Geschmack befüllen und diese über mehrere Jahre aufbewahren zu können, ohne deren Nährwerteigenschaften zu beeinträchtigen.

- Umweltfreundlich: Sie können Ihre Einmachgläser, sowie die Edelstahlklammern der WECK-Gläser, nahezu unendlich wiederverwenden.

Darüber hinaus ist Glas ein sehr sauberes Material, das zu 100 % recycelt werden kann! Die Pasteurisierung wird für die Konservierung von Lebensmitteln verwendet und im Jahre 1856 von Louis Pasteur erfunden. Hierbei werden Lebensmittel auf eine bestimmte Temperatur und über eine bestimmte Dauer erhitzt, bevor sie schnell wieder abgekühlt werden. Die Temperaturen der Pasteurisierung liegen zwischen 65 °C und 100 °C und manchmal sogar darüber. Ursprünglich verwendete Louis Pasteur diesen Prozess, um die Bakterien im Wein zu zerstören.

Bei der Pasteurisierung ist es nicht die Temperatur, auf die die Lebensmittel erhitzt werden, die die Mikroorganismen zerstören (selbst wenn einige vor dem Erreichen der Temperatur absterben) sondern das Abschrecken am Ende der Pasteurisierung. Durch den thermischen Schock werden die pathogenen Bakterien und solche, die die Lebensmittel verderben lassen, zerstört. Die Pasteurisierung reduziert erheblich die Menge der Mikroorganismen im pasteurisierten Produkt. Einige Pathogene, wie Sporen, überleben jedoch diese Behandlung.

Nachdem die Pasteurisierung die pathogenen Bakterien zerstört hat, müssen die pasteurisierten Lebensmittel tiefgefroren werden, um die Vermehrung der Bakterien zu verhindern, die nicht zerstört worden sind. Im Gegensatz zur Garung, ermöglichen es die relativ niedrigen Temperaturen der Pasteurisierung, den Geschmack der konservierten Lebensmittel zu bewahren. Die Pasteurisierung unterscheidet sich vom UHT-Verfahren der Milch, bei der die Mikroorganismen ausschließlich durch den Temperaturanstieg zerstört werden.

Pasteurisierung

Die Pasteurisierung wird eingesetzt, um:

- die mikrobielle Qualität der Lebensmittel zu verbessern,

- die Lebensdauer der Lebensmittel zu verlängern,

- die organoleptische Qualität der Lebensmittel zu bewahren.

Heute werden mehrere Lebensmittel pasteurisiert:

- Bier,

- Fruchtsaft,

- Milch,

- Flüssige Eiprodukte,

- Honig,

- Apfelwein,

- Marmelade,

- Kompott,

- Obst in Sirup,

- Tomatenkonzentrat.

 


Scroll